Springe direkt zu Inhalt

Studentische*r Beschäftigte*r in der Research Area 5: "Building Digital Communities"

Eine Stelle für eine studentische Hilfskraft (41 MoStd.), befristet bis 31.12.2025.

Bewerbungsende: 23.04.2024

News from Mar 27, 2024

Ziel des Exzellenzclusters EXC 2020 Temporal Communities: Doing Literature in a Global Perspective ist es, die Konzeption von Literatur in globaler Perspektive grundlegend neu zu denken. Mit dem Konzept derTemporal Communities“ wird dabei untersucht, wie Literatur über Räume und Zeiten hinweg ausgreift und dabei – manchmal über Jahrtausende – komplexe Zeitlichkeiten und Netzwerke ausbildet und in ständigem Austausch mit anderen Künsten, Medien, Institutionen und gesellschaftlichen Phänomenen steht. Der Cluster organisiert seine Arbeit in fünf Research Areas: 1. Competing Communities, 2. Travelling Matters, 3. Future Perfect, 4. Literary Currencies, 5. Building Digital Communities.

Die Stelle ist angesiedelt in der Research Area 5 („Building Digital Communities“), die sich mit der digitalen Modellierung, Visualisierung und Analyse literaturwissenschaftlicher Daten auseinandersetzt. Auf diese Weise sollen Zugänge zu einer datenintensiven Literaturgeschichtsschreibung geschaffen werden, wobei das gesamte Methodenspektrum der digitalen bzw. computationellen Literaturwissenschaften zum Einsatz kommen kann.

Bitte geben Sie in Ihrem Bewerbungsschreiben an, ob Sie an einer Stelle im Umfang von 80 Monatsstunden oder an einer Stelle im Umfang von 41 Monatsstunden interessiert sind.

Die detaillierte und rechtsverbindliche Ausschreibung der Stelle finden Sie im Stellenanzeiger der Freien Universität Berlin vom 26. März 2024 unter der Kennung: EXC 2020_SHK_RA 5_02_2024 (PDF).

Aufgabengebiet:
Zu den zentralen Tätigkeiten, die mit dieser Stelle verbunden sind, zählen die Unterstützung bei der Aufbereitung, Modellierung und Analyse digital vorliegender Daten, zugeschnitten auf literaturwissenschaftliche Fragestellungen. Sie werden Teil eines Teams, das mit verschiedenen Korpora und Datenbanken, mit Linked Open Data, digitalen bibliografischen und anderen Metadaten arbeitet und diese synergetisch für exemplarische Anwendungsfälle zusammenführt. Das konkrete Aufgabengebiet umfasst:

  • Assistenz bei der Wissens-/Datenmodellierung mit etablierten Standards und Assistenz bei der Anreicherung der Forschungsdatensammlungen des EXC 2020/RA 5
  • Umgang mit APIs sowie Einsatz von Programmier-, Skript- und Abfragesprachen
  • Recherche und Auswertung von Forschungsliteratur und Werkzeugen (insb. aus dem Bereich der Digital Humanities)
  • Mithilfe bei der Organisation und Durchführung von wissenschaftlichen Arbeits- und Diskussionstreffen, von Gastaufenthalten, von wissenschaftlichen Workshops und anderen Veranstaltungen

Wir setzen auf Team-Formate wie Scrums und Hackathons und legen besonderen Wert auf ein kreatives und offenes Arbeitsklima, in dem es Spaß macht, zu arbeiten.

Erwünscht:

  • Studium der (angewandten) Informatik, der Computerlinguistik, der Bibliotheks- oder Informationswissenschaften (oder ähnliches), oder Studium eines literatur- oder kulturwissenschaftlichen Fachs bei vorhandener entsprechender IT-Expertise
  • Interesse an genuin literaturbezogenen Fragestellungen und Verfahren der textbasierten Digital Humanities
  • Erfahrung im Umgang mit digitalen Datenquellen oder Bereitschaft sich einzuarbeiten
  • Erfahrung im Bereich der Datenmodellierung mit Metadatenstandards oder Bereitschaft sich einzuarbeiten
  • sehr gute Deutsch- und/oder Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • genauer, zielorientierter und zuverlässiger Arbeitsstil
  • Eigeninitiative sowie Teamfähigkeit

Weitere Informationen erteilt Herr Prof. Dr. Frank Fischer (fr.fischer@fu-berlin.de/ -72636).

Weitere Informationen

Bewerbungen sind mit aussagekräftigen Unterlagen in deutscher oder englischer Sprache unter Angabe der Kennung im Format PDF (als ein Dokument) vorzugsweise elektronisch per E-Mail zu richten an Herrn Prof. Dr. Frank Fischer: bewerbung_ra5@temporal-communities.de.

1 / 2