Springe direkt zu Inhalt

Stelle für eine/n Wiss. Mitarbeiter/-in (m/w/d) (Postdoc, 100%, E 13 TV-L FU, 4 Jahre) in Research Area 3: "Future Perfect"

Stelle für eine/n Wiss. Mitarbeiter/-in (Postdoc) am EXC 2020 "Temporal Communities" in Vollzeitbeschäftigung befristet auf 4 Jahre, Entgeltgruppe 13 TV-L FU.

Bewerbungsfrist: 12.04.2021

News from Mar 15, 2021

English | German

Die hier ausgeschriebene Postdoc-Stelle bietet Gelegenheit zur Durchführung eines eigenständigen Forschungsprojekts, das einen substanziellen Beitrag zur Forschungsagenda des Clusters leistet. Das Projekt soll die Fragen und Themen der Research Area (RA) 3, "Future Perfect“ aufgreifen und sie mit dem Programm mindestens einer weiteren Research Area, vorzugsweise RA 2 „Travelling Matters“, verknüpfen. Das Projekt soll damit dazu beitragen, die Forschungsfelder des Clusters stärker miteinander zu vernetzen.

Research Area 3 beschäftigt sich damit, wie Literatur spezifische Formen komplexer Zeitlichkeit herausbildet und damit Temporal Communities hervorbringt, die sich potenziell über lange Zeiträume erstrecken. RA 3 untersucht, wie Literatur dazu beiträgt, vielfältige Formen der Zeitlichkeit sowohl zu imaginieren als auch hervorzubringen. Sie fragt, wie literarische Texte sich innerhalb von intertextuellen Verweiszusammenhängen und mit Blick auf plurale Traditionen konstituieren, ihre eigene zukünftige Rezeption entwerfen und in dieser Überkreuzung ihre eigenen Temporal Communities erschaffen. Wie tragen kulturelle Praktiken wie beispielsweise die Philologie dazu bei, spezifische Zeitlichkeiten zu konstruieren, etwa indem sie Chronologien etablieren oder Texte in Zonen der radikalen Synchronizität verankern?

Die detaillierte und rechtsverbindliche Ausschreibung der Stelle finden Sie im Stellenanzeiger der Freien Universität Berlin vom 21. März 2021 unter der Kennung EXC 2020 RT_B Postdoc RA 3 2021 (PDF).

Aufgabengebiet:

  • Eigenständige Bearbeitung eines selbst konzipierten Forschungsprojekts im Rahmen der Research Area 3 „Future Perfect“ und mindestens einer weiteren Research Area des Clusters, vorzugsweise RA 2 „Travelling Matters“, mit dem Ziel des Verfassens einer Monographie

  • Mitarbeit bei der Organisation der wissenschaftlichen Zusammenarbeit in der Research Area 3 und Entwicklung von Konzepten zur Vernetzung mit mindestens einer weiteren Research Area.

  • Erarbeitung von Beiträgen zum Living Handbook of Temporal Communities

  • Substanzieller Beitrag zur Weiterentwicklung der Konzepte und Methoden des Clusters und zu seiner internationalen Vernetzung


  • Mitarbeit bei der Organisation und Durchführung interdisziplinärer, internationaler Tagungen und Workshops

  • Mentoringfunktion für die Doktorand/-innen der Research Area 3

  • Betreuung internationaler Fellows der Research Area

  • Koordination von gemeinsamen Aktivitäten der RA 3 und bspw. der RA 2 zu Materialität und Form

Einstellungsvoraussetzungen:

Abgeschlossenes wiss. Hochschulstudium und Promotion in einem geisteswissenschaftlichen Fach mit literaturwissenschaftlichen Qualifikationen

Erwünscht:

  • Ausgewiesene Kenntnisse im Bereich der Sozialtheorie und Ästhetik
  • Ausgewiesene Kenntnisse im Bereich sozialphilosophischer und/oder literatursoziologischer Textkritik und/oder zur Theorie der Kritik
  • Literaturtheoretische und/oder literaturwissenschaftliche Expertise in Verbindung mit philosophisch-systematischen wie - historischen Kenntnissen
  • Forschungsschwerpunkte im Bereich Zeittheorien und Geschichtsphilosophie
  • Kenntnisse im Bereich der Ideen- und Begriffsgeschichte
  • Bereitschaft zur Entwicklung methodischer Konzepte zu Fragen von literarischer Zeiterfahrung und der Konstitution von literarischen Temporalitäten in Hinsicht auf Community-Building
  • Kenntnisse im Bereich der Debatten um Materialität, ästhetische Darstellungsverfahren sowie Kategorien von Stil und Form
  • Sehr gute Promotion
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse (eine der beiden Sprachen mindestens auf dem Niveau C1 GER, die andere mindestens auf dem Niveau B2 GER)
  • Gute Französischkenntnisse und ausweisbare Kenntnisse einer alten Sprache (vorzugsweise Latein oder Griechisch)

  • Erfahrungen in der wissenschaftlichen Koordination von transdisziplinären Forschungsprojekten

Weiterführende Informationen

Bewerbungen sollen neben den üblichen aussagekräftigen Unterlagen (CV, Zeugnisse, Publikationsliste) ein maximal 5-seitiges Exposé des geplanten Forschungsprojekts in deutscher oder englischer Sprache umfassen. Aus dem Exposé soll insbesondere der konkrete Beitrag zur Forschungsagenda des Clusters und zur Vernetzung der beiden gewählten Research Areas hervorgehen.

Bewerbungen sind bis zum 12.04.2021 unter Angabe der Kennung im Format PDF (als EIN Dokument) elektronisch per E-Mail zu richten an Herrn Prof. Dr. Andrew James Johnston: ra3@temporal-communities.de.

Wenn Sie sich bewerben möchten, lesen Sie bitte unbedingt folgende Hinweise: