Dr. Petra Wodtke

Petra Wodtke
Image Credit: Jürgen Morgenroth

EXC 2020 Temporal Communities, Freie Universität Berlin

Academic Coordinator, Berlin Partners Network, Member, RA 2: Travelling Matters

Address
Freie Universität Berlin
EXC 2020 "Temporal Communities"
Altensteinstraße 15
Room 107
14195 Berlin

Studium, Abschlüsse & Beruflicher Werdegang

04/2016 – 12/2018 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Exzellenzcluster 264 „Topoi“ (50%)

07/2015 – 06/2018 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im vom Bundesministeriums für Bildung und Forschung geförderten Verbundforschungsprojekt „Foto-Objekte“ im Archiv der Antikensammlung, Staatliche Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz (50%)

06/2015 – 03/2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Research Center of Ancient Studies des Berliner Antike-Kollegs (50%)

10/2014 Abschluss des Promotionsverfahrens mit der Disputation. Gesamtnote „magna cum laude“ (sehr gut)

10/2010 – 04/2014 Promovendin und Stipendiatin am von der Exzellenzinitiative geförderten International Graduate Centre for the Study of Cultureder Justus-Liebig-Universität Gießen. Einreichung der Dissertation am Lehrstuhl für Klassische Archäologie bei Prof. Dr. Anja Klöckner mit dem Titel „Dies ist kein römisches Objekt. Die Entwicklung der römischen Provinz Epirus dargestellt anhand der Kommunikation durch Materielle Kultur“

04/2010 Master of Arts (MA) „mit Auszeichnung“ an der Universität Wien. Thesis eingereicht bei ao.Prof. Dr. Verena Gassner mit dem Titel „Die historischen Regionen Epirus und Akarnanien in der römischen Kaiserzeit“

01 – 12/2009 Archäologische Fachkraft beim Österreichischen Bundesdenkmalamt

07/2009 Bachelor of Arts (BA) an der Universität Wien

2001 – 2010 Studium der Klassischen Archäologie, der Ur- und Frühgeschichte, der Provinzialrömischen Archäologie und der lateinischen Philologie

10/2008 – 03/2010 Universität Wien

10/2006 – 07/2008 Studentische Hilfskraft im Archiv der Zentrale des Deutschen Archäologischen Instituts in Berlin (Cluster 5)

10/2005 – 07/2006 Université Lausanne

10/2003 – 09/2005 Studentische Hilfskraft an der Universitätsbibliothek der Humboldt Universität zu Berlin im Fachbereich Klassische Archäologie

10/2001 – 09/2008 Humboldt Universität zu Berlin



Archäologische Projekte (Auswahl) & Auslandsaufenthalte

09/2016 Forschungsreise und Exkursionsleitung in Albanien

02/2016 Forschungsaufenthalt am Getty Research Institute in Los Angeles

05 – 06/2012 Forschungsreise nach Nordwestgriechenland und Südalbanien

08 – 10/2011 Forschungsreise auf die griechischen Inseln

2007 & 2008 Grabungsprojekt hellenistische Polis Lissos in Lezha (Albanien)

2003 – 2006 Surveyprojekt zur Erforschung der Plaghià-Halbinsel in Akarnanien (Griechenland)

2004 Projekt zur Erforschung der aufgelassenen Siedlung Horno (Niederlausitz)

2003 Grabungsprojekt römische Villa von Vilamoura (Portugal)


Tätigkeiten & Mitgliedschaften in Vereinen & Forschungsverbünden

Seit 06/2018 Mitglied der neu gegründeten AG DSGVO
Seit 06/2016
Mitglied im Vorstand, Zuständig für Fragen der Gleichstellung
2008 – 2012
Mitglied im Hauptausschuss, Vertreterin der studentischen Interessen
2008
Eintritt in den Deutschen Archäologen-Verband (DArV)

Seit 01/2015 Assoziierte Post-Doc am International Graduate Centre for the Study of Culture der Justus-Liebig-Universität Gießen

Seit 10/2013 Mitglied der Teilgruppe „Zonen der Interaktion“ des Cluster 6 „Connecting Cultures. Formen, Wege und Räume kultureller Interaktionen“ des Deutschen Archäologischen Instituts

10/2010 – 06/2012 Sprecherin der Research Area 4 „Visual and Material Culture Studies“ des International Graduate Centre for the Study of Culture der Justus-Liebig-Universität Gießen

Seit 05/2010 Mitglied beim Theorie-Lesezirkels des Exzellenzclusters Topoi

2005 Gründungsmitglied des Dachverbands Archäologischer Studierendenvertretungen (DASV)

10/2002 – 09/2005 Mitglied im Fachschaftsrat Klassische Archäologie des Winckelmann-Instituts der Humboldt Universität zu Berlin


Lehre & Tagungsorganisation

2016–2019 Entwicklung & jährliche Organisation des Berliner Antiquity Slams – Science Slam für altertumswissenschaftliche Forschungen

2017, 2018 Sitzung „Kurz und knackig präsentieren – von Science Slams und anderen wissenschaftlichen Vortragsformaten“ im Seminar „Mehr als Schätze und Abenteuer: Öffentlich kommunizieren in den Altertumswissenschaften“

12/2017 Mitorganisation der Tagung „Kurz und gut! Kommunikation in den Geisteswissenschaften in Zeiten von Twitter, Slam und ‚alternativen Fakten‘

2016 Lehrauftrag zur Exkursion des Instituts für Archäologische Wissenschaften Abt. I, Vorderasiatische und Klassische Archäologie der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt a.M. nach Albanien

2015 Lehrauftrag an der Justus-Liebig-Universität Gießen, Übung „Nikopolis – Siegesstadt des Augustus“

2008, 2009, 2011 Mitorganisation & Sektionsleitung auf den Jahrestagungen des Deutschen Archäologen-Verbands (DArV)

2005–2007 Sektionsleitungen und Vorträge auf den vom Dachverband Archäologischer Studierendenvertretungen (DASV) organisierten Bundesfachschaftstagungen (BuFaTa, jetzt IFaTa) „Archäologie“

2004 Workshop „Bolognareform“ zur Vorbereitung der Gründung des Dachverbands Archäologischer Studierendenvertretungen e.V.







Forschungsschwerpunkte
·
Ku
lturtheorie
· Methoden und Theorien in den Kultur- und Altertumswissenschaften
· Material Culture Studies
·
Albanien: Antike und Antikenrezeption
· Archivforschung
·
die Römischen Provinzen

Weitere Tätigkeitsschwerpunkte
· Wissenschaftskommunikation
· Wissenschaftsmanagement
· Veranstaltungsorganisation
· Drittmittelanträge (DFG, BMBF, ESB)
· W
issenschaftliche Publikationsbetreuung
· Gender & Diversity
· Studienreform & Akkreditierungssystem in den Altertumswissenschaften

Monographien
· Dies ist kein römisches Objekt. Ein archäologisch-semiotischer Zugang zur Materiellen Kultur der römischen Provinz Epirus (Berlin 2018).
· Albanien. Archäologische Landschaften (
Darmstadt 2019).

Herausgeberschaften
a) Gemei
nsam mit Julia Bärnighausen, Costanza Caraffa, Stefanie Klamm, Franka Schneider; Photo-Objects. On the Materiality of Photographs and Photo-Archives in the Humanities and Science. Max Planck Reseach Library for the History and Development of Knowledge Studies 11. Edition Open Access (erscheint im Herbst 2019).
b) Gemeinsam mit Julia Bärnighausen, Costanza Caraffa, Stefanie Klamm, Franka Schneider; Foto-Objekte. Forschen in archäologischen, ethnologischen und kunsthistorischen Archiven (erscheint im
Herbst/Winter 2019 im Kerber Verlag).

Beiträge in Tagungs- & Sammelbänden

Erscheint 2019/2020
In Herausgeberschaft a)
· Gemeinsam mit Julia Bärnighausen, Stefanie Klamm, Franka Schneider; Photographs on the Move: Formats, Formations, and Transformations in Four Photo Archives.
In Herausgeberschaft b)
· Gemeinsam mit Julia Bärnighausen, Stefanie Klamm, Franka Schneider; Browsen – Vom Suchen und Finden im Fotoarchiv.
· „Am Tempel nichts Neues“. Die Foto-Objekte von Magnesia am Mäander und Pergamon im Fotoarchiv der Antikensammlung.
· Abgeschnitten.
· „Dr. Dörpfeld macht viele Photographien“. Wilhelm Dörpfeld in Magnesia.
· Kleines Kavassenhaus.
Weitere:
· Von flüchtenden Amazonen, flüchtigen Daten und verflüchtigten Stoffen. Foto-Objekte aus dem Archiv der Antikensammlung, Staatliche Museen zu Berlin. In: Jacobus Bracker, Ann-Kathrin Hubrich, Stefanie Johns (Hrsg.); Flüchtige Bilder: Affekt // Repräsentation. In der Reihe: Visual Past.
· Kommunikation – Dinge – Zeichen oder: Was kann das archäologische Objekt im Kommunikations-prozess leisten? In: Anna Flückiger, Michaela Helmbrecht, Christian Later (Hrsg.); Über alle Kanäle – Aspekte von Kommunikation in Spätantike und Frühmittelalter. Tagungsband der Arbeitsgemeinschaft für Spätantike und Frühmittelalter (AGSFM) der Tagung am 6.-8. Juli 2017 anlässlich des 9. Deutschen Archäologiekongresses in Mainz.
· Kultur – Kontakt – Zone. Was war los in Epirus? In: Sabine Reinhold, Udo Schlotzhauer (Hrsg.); Berichte der Arbeitsgruppe 2 „Zonen der Interaktion“ des Cluster 6 des Deutschen Archäologischen Instituts „Connecting Cultures“ ­– Formen, Wege und Räume kultureller Interaktion.

2017
· Gemeinsam mit Julia Bärnighausen, Stefanie Klamm und Franka Schneider; Die Materialität des „punctum“. Zum Potential ko-laborativer Objekt- und Sammlungsanalysen in Foto-Archiven. In: Irene Ziehe, Ulrich Hägele (Hrsg.); Eine Fotografie. Über die transdisziplinären Möglichkeiten der Bildforschung. Münster, New York 2017, 219-243.

2012
· Vom Reiseschriftstellertum zur Surveypublikation: Aspekte literarischer Transformationen. In: Jan Broch, Jörn Lang (Hrsg.); Literatur der Archäologie. Materialität und Rhetorik im 18. und 19. Jahrhundert. München 2012, 341-366.

2011
· Römisches Leben in einer griechischen Provinz. Gehöftstrukturen in der römischen Provinz Epirus. In: Janina Göbel, Tanja Zech (Hrsg.); Exportschlager - Kultureller Austausch, wirtschaftliche Beziehungen und transnationale Entwicklungen in der antiken Welt. Humboldts Studentische Konferenz der Altertumswissenschaften 2009. München 2011, 374-388.

Zeitschriftenbeiträge

2017
· Gemeinsam mit Stefanie Klamm; Vom Versammeln und Archivieren. Konzepte archäologischer Fotosammlungen im Vergleich. In: Fotogeschichte 144/2017, 39-50.

2015
· Transfictional-archaeological-identitycrisis.blog. In: Journal of Contemporary Archaeology 2. Media Archaeologies. Extended Forum, 2015/1, 8-15 (peer-reviewed).

2013
· Archäologie als Kulturwissenschaft. In: Forum Kritische Archäologie 2013/2, 1-14 (peer-reviewed).

2005
· Gemeinsam mit Julian Belz, Caroline Bleckmann, Birthe Haak, Arne Homann, Mitja Horlemann, Barbara Köstner für den Dachverband archäologischer Studierendenvertretungen (DASV) e. V.; Der Bologna-Prozess in den archäologischen Wissenschaften - Ein Blick auf die Entwicklungen aus studentischer Perspektive. In: Archäologische Informationen 28, 2005, 105-110 (peer-reviewed).

Rezensionen

2018
· Zu: Christian Zindel, Andreas Lippert, Bashkim Lahi, Machiel Kiel; Albanien. Ein Archäologie- und Kunstführer von der Steinzeit bis ins 19. Jahrhundert. 581 S., 60,00 € (D). Böhlau Verlag, Wien u.a. 2018. In: Antike Welt 6/2018, 90.

2017
· Zu: Wolfram Letzner; Die 40 bekanntesten archäologischen Stätten in Albanien. Mit Ausflügen nach Mazedonien und Montenegro. 168 S., 24,90 € (D). Nünnerich-Asmus Verlag, Mainz 2017. In: Antike Welt 4/2017, 90.

Mitteilungshefte, Blogs & Sonstiges

2019
· Sesshaft dank Bier, vermeintliche Holznägel, Papyrusmüll und das Quaken der Frösche. In: Berliner Antike*-Blog. Alles über Altertumswissenschaften in Berlin.

2018
· Von der Antike und dem Slammen. In: Berliner Antike*-Blog. Alles über Altertumswissenschaften in Berlin.
· Gemeinsam mit Regina Attula, Katrin Siebel; World Café – wie, wo, wann und dann? In: Neotopia 4/2018.
· Der Deutsche Archäologen-Verband förderte den 3. Berliner Antiquity Slam. In:
Mitteilungen des Deutschen Archäologen-Verbandes 49, 2/2018, 19-21.

2017
· Ein Tandem in der Forschung. Oder: Der Geschmack der ANT.
In: Museum and the City. Blog der Staatlichen Museen zu Berlin.

2016
· „Foto-Objekte“. Ein neues Forschungsprojekt in der Antikensammlung. In: Antike Welt 3/2016, 35-37.

· Fundobjekt: Die Vier von der Ausgrabung. In: Blog von Foto-Objekte. Fotografien als
(Forschungs-)objekte in Archäologie, Ethnologie und Kunstgeschichte.

2015
· Das Anna-Phänomen. Roman (Berlin 2015).

2010-2015
· heiterbiswolkig.blog.com Kurzgeschichten und Gedichte (nicht mehr aktiv).

2011
· Strukturierte Promotionsstudiengänge als letzte Stufe des Bologna-Prozesses. In:
Mitteilungen des Deutschen Archäologen-Verbandes 42, 2/2011, 46-45.
· Gemeinsam mit Jon
Albers; Bologna III - Diskussion. In: Mitteilungen des Deutschen Archäologen-Verbandes 42, 2/2011, 59-62.

2010
· Gemeinsam mit Jon Albers; Bologna III - Zum Stand der strukturierten Promotionsstudiengänge. In: Mitteilungen des Deutschen Archäologen-Verbandes 41, 2/2010, 144-147.
· Romanisierte Griechen oder hellenisierte Römer? Möglichkeiten zur Annäherung an ein schwieriges Verhältnis. In:
Bericht des 1. Bochumer Nachwuchsworkshops für MediterranistInnen 2010, Bochum 2011, 11-12.

2008
· Die Beschäftigung des DASV mit dem Bologna-Prozess. Eine Erfolgsgeschichte? In: Mitteilungen des Deutschen Archäologen-Verbandes 39, 2/2008, 45-49.
· Gemeinsam mit Jochen Griesbach, Jens Kamlah; Übersicht zu den archäologischen Bachelor- und Master-Studiengängen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. In: Mitteilungen des Deutschen Archäologen-Verbandes 39, 2/2008, 71-94.