Springe direkt zu Inhalt

Lukas Nils Regeler

regeler
Image Credit: Lorenz Becker

Doctoral Researcher, "Writing Berlin"

Member, RA 4: Literary Currencies

Address
Freie Universität Berlin
EXC 2020 Temporal Communities
Altensteinstraße 15
14195 Berlin

Lukas Nils Regeler (* 1993) studierte Deutsche Philologie und Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft (B.A.) sowie Neuere Deutsche Literatur (M.A.) an der Freien Universität Berlin. Von 2014 bis 2018 war er studentische Hilfskraft am Institut für Deutsche und Niederländische Philologie, u.a. in der Studienfachberatung sowie am Lehrstuhl der Germanistin Jutta Müller-Tamm.

Sein Masterstudium schloss er 2019 ab mit einer Arbeit über »Gammler und andere Typen. Hubert Fichtes Roman Die Palette (1968) und die Soziologie«. Seither ist er für das literaturwissenschaftliche Forschungsprojekt Writing Berlin im Exzellenzcluster Temporal Communities tätig; ab dem Wintersemester 2019/20 als wissenschaftlicher Mitarbeiter.

Current research includes an EXC 2020 doctoral research project, »kunst im biotop«. The life and afterlife of Prenzlauer Berg's literature.

Veröffentlichungen

  • »›Penthesilea. SchlachtGänge zwischen Text und Inszenierung.‹ Ein Ausstellungsrückblick.« In: Gedankenstriche. Journal des Kleist-Museums (2018), S. 48–57 (mit Larissa Hesse und Viviane Meierdreeß).
  • »Bläue. Poetologische Lesarten einer Farbe in der Lyrik Thomas Klings.« In: Zeitschrift für Germanistik NF 28 (2018) H. 2, S. 35–49 (mit Jutta Müller-Tamm).
  • »›Verrückte sehen Feuerschlünde.‹ Die Pinge als Seeleneingang in E.T.A. Hoffmanns Erzählung Die Bergwerke zu Falun.« In: anwesenheitsnotiz. studentische zeitschrift für geistes- und kulturwissenschaften 8 (2017), S. 110–131.

Veranstaltungen

  • Fortbildung für Lehrkräfte in der Sek. II: »Gegenwartsliteratur / Lyrik im digitalen Kontext«, Kleist-Museum, Frankfurt (Oder), 22.02.2018 (mit Marion Acker, Matthias Lüthjohann).
  • 5. Institutstag der Deutschen und Niederländischen Philologie: »Das unbedingte Institut«, Freie Universität Berlin, 23.06.2016 (mit Bernadette Grubner, Michaela Hartl, Matthias Lüthjohann, Angie Martiens).