Springe direkt zu Inhalt

(Expired) Studentische*r Mitarbeiter*in (40 MoStd.) in Research Area 2: "Travelling Matters"

Eine Stelle für eine studentische Hilfskraft (40 Mo/Stunden) befristet auf 2 Jahre im Rahmen des Forschungsprojekts "Visuelle Übersetzungen – Materielle Transformationen" in der Research Area 2: "Travelling Matters" des EXC 2020.

Bewerbungsende: 08. Februar 2021

News from Jan 18, 2021

Die hier ausgeschriebene Stelle wird in dem in der Research Area 2: "Travelling Matters" des EXC 2020 angesiedelten Forschungsprojekt "Visuelle Übersetzungen – Materielle Transformationen" besetzt.

Eine wesentliche Voraussetzung, um Texte und Literaturen über Räume und Zeiten hinweg präsent zu halten, ist ihre Übersetzbarkeit. Das Projekt versteht 'Übersetzung' dabei nicht nur auf sprachlicher Ebene, sondern geht davon aus, dass auch die Materialität und Visualität von Schriftlichkeit, Faktoren wie Layout und Format sowie die Verbildlichung und Bebilderung von Texten in Prozessen der Zirkulation 'übersetzt' und transformiert werden. Es untersucht exemplarische historische Konstellationen, in denen solche formalen und semantischen 'Adaptionen' virulent werden. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Ausstattung spätmittelalterlicher Manuskripte, in denen einerseits die gleichen Texte jeweils anders 'inszeniert' werden, andererseits realen und fingierten Materialien, in denen sich Texte und Bilder manifestieren, eine eminente Rolle zukommt.

Die detaillierte und rechtsverbindliche Ausschreibung der Stelle finden Sie im Stellenanzeiger der Freien Universität Berlin vom 18. Januar 2021 unter der Kennung: EXCTC SHK VisTrans_2021 (PDF).

Aufgabengebiet:
Unterstützung der Wissenschaftler/-innen im Projekt "Visuelle Übersetzungen – Materielle Transformationen" (Research Area 2: "Travelling Matters") bei ihren Forschungsaufgaben (Leitung: Prof. Dr. Karin Gludovatz):

  • Bibliographische Recherche
  • Literaturbeschaffung
  • Auswertung von Forschungsliteratur
  • Korrekturlektüre
  • Websitebetreuung
  • Mithilfe bei der Organisation der Sitzungen der Projekt-Mitwirkenden, von Gasteinladungen und Veranstaltungen

Erwünscht:

  • Studium der Kunstgeschichte (mit Schwerpunkt Europa/Amerika)
  • Interesse an Forschungsschwerpunkten des Projekts "Visuelle Übersetzungen – Materielle Transformationen"
  • Interesse an der Kunst des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit
  • Erfahrung mit Veranstaltungsorganisation
  • Genauer und zuverlässiger Arbeitsstil
  • Versierter Umgang mit Rechercheinstrumenten und Datenbanken
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • 2 abgeschlossene Hochschulsemester
  • Teamfähigkeit

Aus gegebenem Anlass (Präsenzbetrieb unter Pandemiebedingungen) und verwaltungstechnischen Gründen werden vorzugsweise elektronische Bewerbungen (EIN pdf-Dokument) entgegengenommen.

Weitere Informationen erteilt Frau Katja Heinrich (k.heinrich@fu-berlin.de / +49 30 838 55057).

16 / 49