Springe direkt zu Inhalt

Stelle für eine/n Wiss. Mitarbeiter/-in (m/w/d) (100% oder 50%, E 13 TV-L FU, 4 Jahre) in Research Area 5: "Building Digital Communities"

Stelle für eine/n Wiss. Mitarbeiter/-in (m/w/d) am EXC 2020 "Temporal Communities" in Vollzeitbeschäftigung (die Stelle kann geteilt werden) befristet auf 4 Jahre, Entgeltgruppe 13 TV-L FU.

Bewerbungsfrist: 19.04.2021

News from Mar 15, 2021

English | German

Die hier ausgeschriebene Position bietet Gelegenheit zur Durchführung eines eigenständigen Forschungsprojekts, das einen substanziellen Beitrag zur Forschungsagenda des Clusters leistet. Das Projekt soll die Fragen und Themen der Research Area (RA) 5, "Building Digital Communities", insbesondere im Bereich „visual modelling“, aufgreifen und sie mit dem Programm mindestens einer weiteren Research Area verknüpfen. Das Projekt soll damit dazu beitragen, die Forschungsfelder des Clusters unter dem Vorzeichen des Digitalen stärker miteinander zu vernetzen.

Die Stelle ist angesiedelt in der Research Area 5 „Building Digital Communities“, die sich sowohl die kritische Reflexion als auch die praktische Anwendung von digitaler Visualisierung im Hinblick auf einen neuen Zugang zur Literaturgeschichte zum Ziel gesetzt hat. Ausgangspunkt ist der Zentralbegriff des Clusters, jener der temporal communities. Ziel ist es, die Modellierung und Übersetzbarkeit des Forschungsansatzes in visuelle digitale Formate auszuloten.

Die detaillierte und rechtsverbindliche Ausschreibung der Stelle finden Sie im Stellenanzeiger der Freien Universität Berlin vom 14. März 2021 unter der Kennung EXC 2020 RT_B WiMi RA 5 2021 (PDF).

Aufgabengebiet:

  • Eigenständige Bearbeitung eines selbst konzipierten Forschungsprojekts im Rahmen der Research Area 5 „Building Digital Communities“
  • Entwicklung von Modellen und praktischen Ansätzen für die Visualisierung von ‚temporal communities‘, die für Projekte in anderen Research Areas anschlussfähig sind
  • Konzeptionelle und informationstechnische Mitarbeit bei der Entwicklung einer projektübergreifenden und nachnutzbaren Datenbasis für die Forschungsdaten des EXC 2020 (Wikibase)
  • Mitarbeit beim Aufbau der Kooperation mit den außeruniversitären Berliner Partnerinstitutionen des Clusters sowie Bibliotheken in der Freien Universität und in Berlin im Hinblick auf die Digitalstrategie des Clusters, idealerweise als integraler Bestandteil des vorgeschlagenen Forschungsprojekts
  • Substanzieller Beitrag zur Weiterentwicklung der Konzepte und Methoden des Clusters und zu seiner internationalen Vernetzung

  • Mitarbeit bei der Organisation und Durchführung interdisziplinärer, internationaler Tagungen und Workshops

Einstellungsvoraussetzungen:
Abgeschlossenes wiss. Hochschulstudium (M.A./ Magisterabschluss) in einem literatur-/ kulturwissenschaftlichen Fach oder in Informatik, Digital Humanities, Computerlinguistik, Bibliothekswissenschaft

Erwünscht:

  • Dokumentierte, durch mehrjährige Forschungs- oder Berufserfahrung unterfütterte (Zusatz-) Kompetenz in den Digital Humanities, der Computerlinguistik, der Bibliothekswissenschaft oder der angewandten Informatik
  • Ausgezeichnete IT-Kenntnisse und ausgeprägtes Interesse an IT-basierten Methoden für literatur-/kulturwissenschaftliche Forschung
  • Vertiefte Kenntnisse aktueller Forschungstendenzen in den Literatur- und Kulturwissenschaften
  • Abgeschlossenes oder weit fortgeschrittenes einschlägiges Dissertationsprojekt
  • Erfahrung in der Entwicklung und Implementierung von Datenmodellen für Forschungszwecke der historischen Geisteswissenschaften
  • Erfahrung im Forschungsdatenmanagement auf der Grundlage der FAIR Data Prinzipien

  • Vertrautheit mit bestehenden Standards und Prinzipien zur Sicherstellung der Anknüpfbarkeit und der Nachnutzbarkeit von Datasets
  • Erfahrung in der graphbasierten Wissensmodellierung und der Visualisierung
  • Eigeninitiative sowie Teamfähigkeit; pragmatische und zielorientierte Arbeitsweise

  • Fähigkeit zur wissenschaftlichen Kommunikation auf Deutsch und auf Englisch

Weiterführende Informationen

Bewerbungen sollen neben den üblichen aussagekräftigen Unterlagen (CV, Zeugnisse, Publikationsliste) ein maximal 5-seitiges Exposé des geplanten Forschungsprojekts in deutscher oder englischer Sprache umfassen. Aus dem Exposé soll insbesondere der konkrete Beitrag zur Forschungsagenda des Clusters und zur Vernetzung der beiden gewählten Research Areas hervorgehen. Bewerbungen sind unter Angabe der Kennung im Format PDF (als EIN Dokument) elektronisch per E-Mail zu richten an Frau Prof. Dr. Anita Traninger und Frau Prof. Dr. Gyburg Uhlmann: ra5@temporal-communities.de.

Wenn Sie sich bewerben möchten, lesen Sie bitte unbedingt folgende Hinweise: