Workshop: Philologie und Zeit

Sep 16, 2019 - Sep 18, 2019

Ein Workshop des Exzellenzclusters Temporal Communities: Doing Literature in a Global Perspective in Kooperation mit dem Einstein-Center Chronoi und der Internationalen Koordinationsstelle: Theorie der Philologie der Universität Heidelberg.

Organisation:
 Melanie Möller
 (Freie Universität Berlin)
 und Jürgen Paul Schwindt (Universität Heidelberg)

Philologie ist und handelt in und an der Zeit (ihrer Gegenstände). Die Kenntnis der Voraussetzungen, Eigenschaften, Handlungen und Wirk(ungs)weisen der Philologie darf als eine 'condicio sine qua non' für jede methodisch gegründete literaturwissenschaftliche Arbeit betrachtet werden. Im Rahmen des  Workshops "Philologie und Zeit" sollen die Eigentümlichkeiten des philologischen Zeitregimes in seinen disziplinär verschiedenen Ausprägungen untersucht werden. Im Zentrum soll – vor dem Hintergrund der in der Research Area "Future Perfect" des Exzellenzclusters  "Temporal Communities: Doing Literature in a Global Perspective" skizzierten Problemstellung – die Frage nach der Zeit der Philologie, der Zeitlichkeit ihrer Einstellungen und Handlungen, ihrer Begriffe und Konzepte stehen. Untersucht werden mithin die temporalen Statuten philologischer Arbeit. Sind das Bewusstsein von Zeitlichkeit und die Heteronomien der Zeitwahrnehmung nicht geradezu als konstitutiv für 'die Philologie' zu betrachten? Welches ist die zeitliche Verfassung der Philologie, wann ist die Philologie Philologie und wann und wem schlägt, wenn es sie gibt, die "Stunde der Philologie"?

Anmeldung/Kontakt
latinistik@klassphi.fu-berlin.de

Time & Location

Sep 16, 2019 - Sep 18, 2019

Einstein-Center Chronoi
Otto-von-Simson-Straße 7
14195 Berlin