Springe direkt zu Inhalt

Workshop: Neue Plattformen – neue Bilder – neue Themen? Präsenz und Sichtbarkeit von Comic-Künstlerinnen in Lateinamerika

Apr 17, 2020 | 01:00 PM - 06:00 PM
+ + + Event cancelled + + +
In light of current developments regarding the global spread of the coronavirus (COVID-19) the Workshop "Neue Plattformen – neue Bilder – neue Themen? Präsenz und Sichtbarkeit von Comic-Künstlerinnen in Lateinamerika" has been cancelled.

The event is held in German.

Workshop mit Nacha Vollenweider (Córdoba, Argentinien) und Lea Hübner (Berlin).

Organisation: Jasmin Wrobel.

Der Comic als Kunst- und Ausdrucksform wurde und wird nach wie vor von männlichen Zeichnern und auch Rezipienten dominiert. Etwa seit Beginn des neuen Jahrtausends lässt sich jedoch ein internationaler "Boom" feministischer sequentieller Kunst beobachten, eine Tendenz, die nicht zuletzt auch durch die Entstehung und Etablierung neuer Publikationsplattformen bedingt ist. In Lateinamerika eröffnen sich durch die Gründung von Comic-Zeitschriften wie Clítoris (Argentinien) oder Brígida (Chile) und feministischer Kollektive wie Tetas tristes (Chile), Corpas em risco (Brasilien) oder der internationalen Gruppe Chicks on Comics eigene und unabhängige Räume, in denen verstärkt eine Auseinandersetzung mit sexistischen oder rassistischen Diskriminierungen, (sexueller) Selbstbestimmung oder aktuellen politischen Debatten stattfindet, häufig im Dialog mit Hashtag-Bewegungen wie #niunamenos, #vivasnosqueremos, #metoo oder #seráley.

In dem insgesamt fünfstündigen Workshop, der sich dezidiert auch an Studierende richtet, werden, ausgehend von zwei Vorträgen der argentinischen Comic-Künstlerin Nacha Vollenweider und der Berliner Comic-Übersetzerin Lea Hübner, neue Dynamiken, Tendenzen und Formate (wie z.B. der Webcomic) in der aktuellen, weiblichen Comic-Produktion in Lateinamerika diskutiert. Im zweiten Teil des Workshops werden zentrale Diskussionspunkte mit Nacha Vollenweider u. Lea Hübner praktisch – d.h. zeichnerisch und übersetzerisch – erprobt.

Um Anmeldung bis zum 15. April 2020 wird gebeten an: jasmin.wrobel@fu-berlin.de

Programm

13-15 Uhr | Vorträge und Diskussion

Nacha Vollenweider: Der feministische Comic und seine Ausdrucksformen in Argentinien

Lea Hübner: Comics übersetzen und auf den deutschen Markt bringen - Einblicke in die Praxis

Pause

15:30-18 Uhr | Zeichen- und Übersetzungsworkshop

Time & Location

Apr 17, 2020 | 01:00 PM - 06:00 PM

Freie Universität Berlin
EXC 2020 Temporal Communities
Altensteinstraße 15
Room 003b
14195 Berlin