Springe direkt zu Inhalt

(Expired) Studentische/r Mitarbeiter/in (40 MoStd.) in Research Area 1: "Competing Communities"

Eine Stelle für eine studentische Hilfskraft (40 Mo/Stunden) befristet auf 1 Jahr im Rahmen des Forschungsprojekts "Enlightened Medialities" in der Research Area 1: "Competing Communities" des EXC 2020.

Bewerbungsende: 12. April 2021

News from Mar 22, 2021

Die hier ausgeschriebene Stelle wird in dem in der Research Area 1 des EXC 2020 angesiedelten Forschungsprojekt „Enlightened Medialities“ besetzt. Dieses Projekt widmet sich den neuen medialen Konstellationen und Konfigurationen, die unter dem Vorzeichen der Aufklärung (mit Blick auf die Vereinigten Staaten von Amerika, Spanien und Griechenland) eine Absetzbewegung von etablierten Verhandlungsräumen von Ideen markieren und damit eine neue, distinkte community etablieren, die zugleich Widersprüche aushandeln und aushalten muss.

Auf der auf ein Jahr befristeten Stelle soll an der Modellierung mittels Wikibase-Statements einer Forschungsdatensammlung gearbeitet werden anhand der Daten von zwischen 1705 und 1832 verfassten bio-bibliographischen Listen und narrativen Berichten über die griechischsprachige Gelehrsamkeit.

Die detaillierte und rechtsverbindliche Ausschreibung der Stelle finden Sie im Stellenanzeiger der Freien Universität Berlin vom 21. März 2021 unter der Kennung: EXCTC SHK_EnlMed B_2021 (PDF).

Aufgabengebiet:

Unterstützung der Wissenschaftler/-innen im Projekt „Enlightened Mediality in Global Perspective“ (Research Area 1) bei ihren Forschungsaufgaben (Leitung: Prof. Dr. Frank Kelleter, Prof. Dr. Miltos Pechlivanos, Prof. Dr. Anita Traninger)

  • Bibliographische Recherche zum Thema „Griechische Gelehrsamkeit zwischen 1705 und 1832“ - Datenbankbetreuung (RDF-Modellierung mittels Wikibase-Statements)
  • Auswertung von Forschungsliteratur
  • Korrekturlektüre

Erwünscht:

  • Studium der Neogräzistik bzw. neugriechischen Philologie
  • Interesse an Forschungsschwerpunkten des Projekts „Enlightened Medialities“ und an der griechischsprachigen „Republic of Letters“ im langen 18. Jahrhundert
  • Genauer und zuverlässiger Arbeitsstil
  • Versierter Umgang mit Rechercheinstrumenten und Datenbanken - Sehr gute Neugriechisch-, Deutsch- und Englischkenntnisse

Aus gegebenem Anlass (Präsenzbetrieb unter Pandemiebedingungen) und verwaltungstechnischen Gründen werden vorzugsweise elektronische Bewerbungen (EIN pdf-Dokument) entgegengenommen.

Weitere Informationen erteilt Herr Prof. Dr. Miltos Pechlivanos: m.pechlivanos@fu-berlin.de.

13 / 59