Springe direkt zu Inhalt

(Expired) Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (Postdoc) in Research Area 5: "Building Digital Communities"

Eine Stelle als Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in, Vollzeitbeschäftigung, befristet auf 2 ½ Jahre. Entgeltgruppe 13 TV-L FU.

Bewerbungsende: 10.04.2023

News from Mar 27, 2023

Ziel des Exzellenzclusters EXC 2020 "Temporal Communities: Doing Literature in a Global Perspective" ist es, die Konzeption von Literatur in globaler Perspektive grundlegend neu zu denken. Mit dem Konzept der "Temporal Communities" wird dabei untersucht, wie Literatur über Räume und Zeiten hinweg ausgreift und dabei – manchmal über Jahrtausende – komplexe Zeitlichkeiten und Netzwerke ausbildet und in ständigem Austausch mit anderen Künsten, Medien, Institutionen und gesellschaftlichen Phänomenen steht. Der Cluster organisiert seine Arbeit in fünf Research Areas: 1. Competing Communities, 2. Travelling Matters, 3. Future Perfect, 4. Literary Currencies, 5. Building Digital Communities.

Die hier ausgeschriebene Stelle bietet Gelegenheit zur Durchführung eines auf zweieinhalb Jahre (30 Monate) angelegten eigenständigen Forschungsprojekts, das einen substanziellen Beitrag zur Forschungsagenda des Clusters leistet. Das Projekt soll die Fragen und Themen der Research Area (RA) 5, "Building Digital Communities", aufgreifen.

Die RA 5 setzt sich mit der digitalen Modellierung, Visualisierung und Analyse literaturwissenschaftlicher Daten auseinander, wobei das gesamte Methodenspektrum der digitalen bzw. computationellen Literaturwissenschaften zum Einsatz kommen kann. Sie werden Teil eines Teams, das mit verschiedenen Korpora und Datenbanken, mit Linked Open Data, digitalen bibliografischen und anderen Metadaten arbeitet und diese synergetisch für exemplarische Anwendungsfälle zusammenführt und im Hinblick auf die Forschungsagenda des Clusters analysiert.

Eine Einstellung zum 1. Juli 2023 wird angestrebt.

Die detaillierte und rechtsverbindliche Ausschreibung der Stelle finden Sie im Stellenanzeiger der Freien Universität Berlin vom 26. März 2023 unter der Kennung: EXC 2020 RT Postdoc RA5_ 2023 (PDF).

Aufgabengebiet

  • Eigenständige Bearbeitung eines auf zweieinhalb Jahre (30 Monate) angelegten selbst konzipierten Forschungsprojekts im Rahmen der Research Area 5 "Building Digital Communities" und als substanzieller Beitrag zur Weiterentwicklung der Konzepte und Methoden des Clusters (Projektende: 31.12.2025)
  • Mitarbeit in der Organisation der wissenschaftlichen Zusammenarbeit in der Research Area 5 gemeinsam mit den Postdoc-Kolleg*innen der RA
  • Mitarbeit an den Beiträgen der Research Area 5 zum Living Handbook of Temporal Communities (LHTC) in enger Zusammenarbeit mit dem Managing Editor und dem Editorial Board gemeinsam mit den Postdoc-Kolleg*innen der RA
  • Konzeptionelle und informationstechnische Mitarbeit bei der Aufbereitung, Modellierung, Analyse und Visualisierung digital vorliegender Daten, zugeschnitten auf Fragestellungen der historischen Geisteswissenschaften, idealerweise als integraler Bestandteil des vorgeschlagenen Forschungsprojekts
  • Mitarbeit bei Kooperationen mit den außeruniversitären Berliner Partnerinstitutionen des Clusters sowie Bibliotheken in der Freien Universität und in Berlin im Hinblick auf die Digitalstrategie des Clusters
  • Mitarbeit bei der Organisation und Durchführung von wissenschaftlichen Arbeits- und Diskussionstreffen, von Gastaufenthalten, interdisziplinärer Workshops und internationaler Tagungen

Einstellungsvoraussetzungen

Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium und Promotion in einem literaturwissenschaftlichen Fach oder einer angrenzenden Disziplin mit literaturwissenschaftlichen Qualifikationen.

Erwünscht

  • sehr gute Promotion
  • dokumentierte Zusatzkompetenz in den Digital Humanities, der Computerlinguistik, der Bibliotheks- oder Informationswissenschaften (oder ähnliches)
  • Interesse an genuin literaturbezogenen Fragestellungen und Verfahren der datenintensiven literaturwissenschaftlichen Forschung bzw. der textbasierten Digital Humanities
  • Erfahrung mit der Verwendung von Ontologien, Normdaten und Linked Open Data, der Datenmodellierung mit etablierten (Metadaten-)Standards (wie etwa TEI, CIDOC-CRM, FRBR und SKOS) und der Dokumentation von Forschungsdaten von Vorteil
  • Kenntnisse einer Programmiersprache (bevorzugt Python oder R) von Vorteil
  • Kenntnisse in der Konzipierung, Organisation und Durchführung diverser wissenschaftlicher Diskussionsformate (Workshops, Tagungen, größere Konferenzen, ggf. eigenständig erarbeitete Formate)
  • Eigeninitiative sowie Teamfähigkeit; genauer, zielorientierter und zuverlässiger Arbeitsstil
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Bewerbungen sollen neben den üblichen Unterlagen (CV, Zeugnisse, Publikationsliste) ein maximal 5-seitiges Exposé des geplanten Forschungsprojekts inklusive angestrebter Ergebnisse und eines Zeitplans zur Umsetzung in deutscher oder englischer Sprache umfassen. Aus dem Exposé soll insbesondere der konkrete Beitrag zur Forschungsagenda des Clusters und zur Research Area hervorgehen.

Weitere Informationen

Bewerbungen sind mit den genannten Unterlagen unter Angabe der Kennung im Format PDF (als ein Dokument) vorzugsweise elektronisch per E-Mail zu richten an Prof. Dr. Frank Fischer und Prof. Dr. Anita Traninger: bewerbung_ra5@temporal-communities.de oder per Post an die

Freie Universität Berlin

Exzellenzausschreibungen

EXC 2020 Temporal Communities

Herrn Prof. Dr. Frank Fischer

Otto-von Simson-Straße 15

14195 Berlin (Dahlem)

Mit der Abgabe einer Onlinebewerbung geben Sie als Bewerber*in Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden.

Wir weisen darauf hin, dass bei ungeschützter Übersendung Ihrer Bewerbung auf elektronischem Wege von Seiten der Freien Universität Berlin keine Gewähr für die Sicherheit übermittelter persönlicher Daten übernommen werden kann.

26 / 100