Springe direkt zu Inhalt

(Expired) Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) als wissenschaftliche Leitung der Zusammenarbeit mit dem Berlin Partners Network am EXC 2020 Temporal Communities

Eine Stelle als Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in, Vollzeitbeschäftigung, befristet bis 31.12.2025, Entgeltgruppe 13 TV-L FU.

Bewerbungsende: 05.01.2023

News from Dec 15, 2022

Ziel des Exzellenzclusters EXC 2020 "Temporal Communities. Doing Literature in a Global Perspective" ist es, die Konzeption von Literatur in globaler Perspektive grundlegend neu zu denken. Mit dem Konzept der "Temporal Communities" wird dabei untersucht, wie Literatur über Räume und Zeiten hinweg ausgreift und dabei – manchmal über Jahrtausende – komplexe Zeitlichkeiten und Netzwerke ausbildet und in ständigem Austausch mit anderen Künsten, Medien, Institutionen und gesellschaftlichen Phänomenen steht. Der Cluster organisiert seine Arbeit in fünf Research Areas: 1. Competing Communities, 2. Travelling Matters, 3. Future Perfect, 4. Literary Currencies, 5. Building Digital Communities.

Die Stelle sieht die wissenschaftliche Leitung des transferorientierten Projektbereichs am EXC TC vor. In den Verantwortungsbereich des*r wissenschaftlichen Leiters*in fallen insbesondere die Steuerung der Zusammenarbeit mit dem ‚Berlin Partners Network‘ - inklusive der Konzeption, Entwicklung und Durchführung von Kooperationsprojekten - und die wissenschaftliche Koordination sämtlicher sonstiger transferbezogener Projektaktivitäten des Clusters. Im Rahmen des Berlin Partners Network arbeitet  der Cluster mit ausgewählten Kunst- und Kultureinrichtungen Berlins sowie mit Bibliotheken und außeruniversitären Forschungseinrichtungen eng zusammen. Ziel des Netzwerks ist die Auslotung und Umsetzung unterschiedlicher Formate der Zusammenarbeit, die die wissenschaftliche Arbeit des Clusters und die Arbeit der Partnereinrichtungen in einen reziproken Dialog bringt und über den universitären Rahmen hinaus sichtbar macht.


Die detaillierte und rechtsverbindliche Ausschreibung der Stelle finden Sie im Stellenanzeiger der Freien Universität Berlin vom 15. Dezember 2022 unter der Kennung: EXC TC_BPN-Leitung_2023 (PDF).

Aufgabengebiet

  • Wissenschaftliche Leitung der Zusammenarbeit mit dem Berlin Partners Network am EXC TC: Führende Funktion in der Entwicklung und Koordination wissenschaftlicher Transferprojekte, Organisation und strategische Planung der wissenschaftlichen Zusammenarbeit des Clusters mit den außeruniversitären Partnerinstitutionen, wissenschaftliche und strategische Planung der Erweiterung des Partnernetzwerks
  • Wissenschaftliche Entwicklung von innovativen Wissenstransferkonzepten mit Blick auf die Forschungsagenda des Exzellenzclusters; dabei permanentes Monitoring, wissenschaftliche Auswertung und Weiterentwicklung von für den Cluster einschlägigen, transferrelevanten Forschungstrends
  • Supervision und Koordination der Aktivitäten jener Wissenschaftler*innen, die transferbezogene Forschungsprojekte am EXC TC konzipieren und implementieren (Professional Track-Postdocs)
  • Anregung und Anbahnung von transferorientierten Formaten im Rahmen von und in Zusammenarbeit mit ausgewählten Forschungsprojekten des EXC TC
  • Übergeordnete wissenschaftliche Koordination der Jahreskonferenzen, beratende Funktion für die jeweils zuständige Research Area
  • Wissenschaftliche Planung, Monitoring, Koordination und Dokumentation (u.a. Website) aller Transferaktivitäten der Research Areas am Exzellenzcluster
  • Eigene Publikationen auf dem Gebiet Wissenstransfer und Wissenschaftskommunikation (Bereich Literatur- und Kultureinrichtungen)

Einstellungsvoraussetzungen

Promotion in einem geisteswissenschaftlichen Fach, bevorzugt Literatur-, Kunst-, Kulturwissenschaft

Erwünscht

  • Sehr gute Promotion
  • Ausgewiesene interdisziplinäre Kompetenzen an der Schnittstelle von Literatur und anderen Künsten (Theater, Tanz, Film, Performance etc.)
  • Wissenschaftliche Schreibkompetenz in akademischen Textsorten ebenso wie in transferorientierten, digitalen Formaten

  • Formatkreativität
  • Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Literatur-/Kultureinrichtungen; sehr gute Kenntnisse Berliner Kultureinrichtungen, der Bibliotheken sowie von Einrichtungen künstlerischer und wissenschaftlicher Reflexion an der Schnittstelle von Wissenschaft und Kunst
  • Erfahrungen in der Entwicklung innovativer Wissenstransferformate und der Gestaltung von Kommunikationsräumen für universitäre und außeruniversitäre Positionen
  • Erfahrung mit interdisziplinären Verbundprojekten
  • Erfahrungen im Projektmanagement (Konzipierung, Organisation und Durchführung verschiedener wissenschaftlicher Veranstaltungs- und Diskussionsformate)
  • Teamfähigkeit, Organisationstalent und sorgfältiger, eigenständiger Arbeitsstil
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse und gute Kenntnisse mindestens einer weiteren Fremdsprache
  • sehr gute Kenntnisse von CMS Fiona

Weitere Informationen erteilt Frau Katja Heinrich (k.heinrich@fu-berlin.de).

Weitere Informationen

Bewerbungen sind mit aussagekräftigen Unterlagen unter Angabe der Kennung im Format PDF (als ein Dokument) vorzugsweise elektronisch per E-Mail zu richten an Frau Prof. Dr. Anita Traninger: bewerbung_echo@temporal-communities.de

Aus verwaltungstechnischen Gründen bitten wir, von einer postalischen Bewerbung abzusehen.

Mit der Abgabe einer Onlinebewerbung geben Sie als Bewerber*in Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden.

Wir weisen darauf hin, dass bei ungeschützter Übersendung Ihrer Bewerbung auf elektronischem Wege von Seiten der Freien Universität Berlin keine Gewähr für die Sicherheit übermittelter persönlicher Daten übernommen werden kann.

2 / 94