Springe direkt zu Inhalt

Studentische/r Mitarbeiter/in (40 MoStd.) in Research Area 5: "Building Digital Communities" - Forschungsprojekt "Serendipity: Literary Connectivity on Digital Terms"

Eine Stelle für eine studentische Hilfskraft (40 Mo/Stunden) befristet auf 2 Jahre.

Bewerbungsende: 6. September 2021

News from Aug 16, 2021

Die hier ausgeschriebene Stelle wird in dem in der Research Area 5 des im EXC 2020 angesiedelten Forschungsprojektes „Serendipity: Literary Connectivity on Digital Terms“ besetzt. Das Projekt verfolgt zwei Untersuchungsachsen: Es (re-)konstruiert zum einen, welche ‚temporal communities‘ Horace Walpoles Prägung des Begriffs ‚serendipity‘ unterfüttern. Und es fragt auf einer systematischen Ebene danach, wie ‚serendipity‘ als theoretisches Konzept für eine transnational und transtemporal gedachte Literaturgeschichte fruchtbar gemacht werden kann.

Die detaillierte und rechtsverbindliche Ausschreibung der Stelle finden Sie im Stellenanzeiger der Freien Universität Berlin vom 15. August 2021 unter der Kennung: EXCTC SHK_Serendipity_2021 (PDF).

Aufgabengebiet:

  • Unterstützung der Wissenschaftler/-innen im Projekt „Serendipity: Literary Connectivity on Digital Terms“ bei ihren Forschungsaufgaben (Leitung: Prof. Dr. Anita Traninger):
  • Bibliographische Recherche
  • Literaturbeschaffung
  • Auswertung von Forschungsliteratur
  • Datenerfassung in Zotero
  • Mitarbeit bei der Konzeption und Realisierung von Metadatensammlungen
  • Mitarbeit bei der Konzeption von Modellierungs- und Visualisierungsansätzen von „Temporal Communities“ am Beispiel von „Serendipity“

Erwünscht: 

  • Studium eines literatur- oder kulturwissenschaftlichen Fachs
  • Erfahrung im Umgang mit Bibliothekskatalogen, insbesondere auf dem Gebiet Alter Drucke und außereuropäischer Literaturen
  • Erfahrung im Umgang mit bibliographischen Daten
  • Interesse an Fragen der Digital Humanities und der data-rich literary history (keine Informatik- oder Programmierkenntnisse erforderlich)
  • Diskussionsfreude, Interesse an der aktiven inhaltlichen Beteiligung am Projekt
  • Fachkundige Sprachkenntnisse in Deutsch, Englisch und Französisch (äquivalent zu C1 GER)
  • Genauer und zuverlässiger Arbeitsstil

Aus gegebenem Anlass und für die Zeit des Präsenznotbetriebes der Freien Universität Berlin bitten wir Sie, sich elektronisch per E-Mail zu bewerben (EIN pdf-Dokument). Die Bearbeitung einer postalischen Bewerbung kann nicht sichergestellt werden. 

Weitere Informationen erteilt Frau Prof. Dr. Anita Traninger (anita.traninger@fu-berlin.de / -55006).

7 / 59