Springe direkt zu Inhalt

Die periodische Presse als Katalysator der frühen Weltliteratur-Debatte: Neuerscheinung in der Reihe WeltLiteraturen / World Literatures

Traninger/La Manna (Hg.), Die Rezension als Medium der Weltliteratur

Traninger/La Manna (Hg.), Die Rezension als Medium der Weltliteratur

News from Jul 18, 2023

Gemeinsam mit Federica La Manna (Università della Calabria) hat EXC TC-Co-Sprecherin Anita Traninger einen Sammelband zur "Rezension als Medium der Weltliteratur" herausgegeben. Der zweisprachige, deutsch-italienische Band geht der Frage nach, inwiefern Rezensionen in Zeitschriften zwischen 1700 und 1850 zu einem Begriff der 'Weltliteratur' beitrugen, wobei 'Weltliteratur' als Diskursanker rekonstruiert wird, der von Beginn an durchaus widersprüchlich eingesetzt und verstanden wurde. Bisher ausgeblendet geblieben ist die Frage nach den kommunikativen Bedingungen, die einer transnationalen Verständigung über Literatur zugrundelagen. Die Beiträge kehren zu den fundierenden Konstellationen des 18. und 19. Jahrhunderts zurück, um einen Aspekt in den Blick zu nehmen, der bisher erstaunlich vernachlässigt wurde: jenen der medialen Voraussetzungen des Weltliteratur-Diskurses. Dies ist umso erstaunlicher, als Goethe den Begriff der 'Weltliteratur' nicht von ungefähr mit Blick auf die neuen Kommunikationsmöglichkeiten prägte, die das schnellste Massenmedium seiner Zeit, die periodische Presse, bereithielt.

Mit Blick auf eine breite Palette von europäischen Zeitschriften wird die Rezension in ihrer kommunikationssteuernden Bedeutung für die frühe Aushandlung von 'Weltliteratur' sichtbar gemacht. Die Beiträge des Bandes zeigen, wie Rezensionen die frühe internationale Debatte allererst ermöglichten und nachhaltig prägten.

Mehr Informationen zum Band: https://www.degruyter.com/document/doi/10.1515/9783111180403/html

20 / 100