Springe direkt zu Inhalt

"Berlin International. Literaturszenen in der geteilten Stadt (1970-1989)" – Sammelband von Susanne Klengel, Jutta Müller-Tamm, Lukas Regeler und Ulrike Schneider

Müller-Tamm et al. (Hg.): Berlin International. Literaturszenen in der geteilten Stadt (1970-1989)

Müller-Tamm et al. (Hg.): Berlin International. Literaturszenen in der geteilten Stadt (1970-1989)

News from Jul 26, 2023

Die Literaturszene im Berlin der 1970er und 1980er Jahre lässt sich auf beiden Seiten der Mauer durch umfangreiche Internationalisierungsprozesse beschreiben: Schrittweise, mit einem Höhepunkt gegen Ende der 1980er Jahre, bildeten sich Infrastrukturen heraus, die insbesondere West-Berlin als Aufenthalts- und Begegnungsort für internationale Autor*innen attraktiv machten, während sich auch auf DDR-Seite eine internationalisierte literarische Szene entwickelte.

Die 15 literaturwissenschaftlichen Beiträge des Sammelbandes, herausgegeben von den Clustermitgliedern Susanne Klengel, Jutta Müller-Tamm, Lukas Regeler und Ulrike Schneider, untersuchen exemplarisch anhand von Institutionen, Programmen oder kulturpolitischen Verträgen die Beschaffenheit bilateraler Beziehungen auf literarischem Gebiet in beiden Teilen der Stadt und beleuchten die Rolle unterschiedlicher Akteur*innen. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf den internationalen Schriftsteller*innen, die als Gäste oder Einwohner*innen in der geteilten Stadt zugegen waren und deren Berlin-Erfahrungen in der internationalen Wahrnehmung ihrer Werke eine besondere Stellung einnehmen. Ziel ist es, die inneren Dynamiken und Verflechtungen jener internationalen Literaturbeziehungen zu ermitteln, die das heutige literarische Leben in Berlin in Form einer heterogenen Community erst ermöglicht haben.

Der Band ist im Kontext des Forschungsprojekts Writing Berlin der Research Area 4: "Literary Currencies" des EXC 2020 entstanden. Zwei Veranstaltungen des Projekts gingen der Publikation inhaltlich voraus: die Ringvorlesung "Berliner Weltliteraturen. Internationale literarische Beziehungen in Ost und West nach dem Mauerbau" im Wintersemester 2020/21 (siehe die zugehörige Publikation) sowie die Tagung "Berlin, Blicke: Fallbeispiele internationaler literarischer Austauschbeziehungen in der geteilten Stadt (1970er/80er Jahre)", die am 11. und 12. Juni 2021 stattfand.

Weitere Informationen und Zugang zur Open Access-Publikation hier.

18 / 100